Bleib Neugierig, auch wenn du in die Schule kommst

Stay hungry! Bleib hungrig, auch wenn du schon alles kennst.

Neugier und Innovation sind überlebenswichtig. Es ist selbst beim Essen so: Fragen über Fragen und das grundsätzliche Interesse daran, die Gewohnheit zu durchbrechen, um ein „Wow“ zu erleben. Schon in der Schule zeigt die Erfahrung, dass die Evolution unserer Vorfahren durch das Weiterkommen bestimmt wurde.

Kinder haben noch den Neugier-Blick, da sie aus dem Staunen nicht raus kommen, den brauchen Sie um aus dem Krabelalter ins Laufen zu kommen. Man sieht es an den Kleinsten an Ihren grossen Augen, das ist der Neugier-Blick und dies bleibt so, bis sie zur Schule kommen.

Durch eine Untersuchung in Deutschland wurden Kinder im ersten Schuljahr beobachten und im vierten Schuljahr in einem langen Zeitversuch. In der ersten Klassen waren die Kinder sehr lebendig, neugierig und hatten 20x in der Stunde den Finger aufgestreckt und wollten wissen warum das so ist, warum ist das nicht anders, was ist denn das, warum schauen sie so und wieso machen wir das… die Kinder hatten gefragt.

In der 4. Klasse haben die Kinder noch 2x pro Stunde aufgestreckt, ohne Hektik, ohne nervösem hin und her rutschen und ohne reinzufragen, warum, wieso und weshalb, die Kinder streckten in der vierten Klasse ruhig in die Höhe und gaben gewartet bis der Lehrer sie dran genommen hat, sie haben die richtige Antwort gesagt und alle waren zufrieden, zweimal pro Stunde.
Das schlimmste daran war aber, dass dies als Erziehungserfolg gewertet wurde und man sagte sich, nun haben sie es gelernt.

Dies sagt Margit Hertlein in Ihrem Vortrag: